RT Reflex - шаблон joomla Книги

 

Am Dienstag stand das Thema Schutzkleidung der Feuerwehr auf dem Dienstplan der Kinderfeuerwehr Ostrau.  Den Kindern wurde die „normale“ Schutzausrüstung eine Feuerwehrmanns gezeigt. Sowie auch Spezialausrüstung wie Atemschutz, Watthosen, Hitzeschutz, Schnittschutz (Kettensäge), Chemieschutzkleidung gezeigt. Wer wollte konnte diese natürlich auch gleich selber  testen.

 

Sehr geehrter Kinderfeuerwehrwarte,

die Kinderfeuerwehr Ostrau feiert am 03.05.2014 das 5 jährige Bestehen.
Zu diesem Anlass veranstalten wir einen Leistungsvergleich für die Kinderfeuerwehren.
Hierzu möchten wir euch recht herzlich einladen.

Bei diesem Wettkampf sind ca. 5 Stationen zu bewältigen. Hier bei soll den Kindern überwiegend Wissen vermittelt werden natürlich gibt es auch Punkte an den Stationen zu holen, damit der
Wettkampfcharakter nicht verloren geht.

Wir bitten bis zum 02.04.2014 um eine Rückmeldung der Feuerwehren, mit wie vielen Teilnehmern diese anreisen. Die Rückmeldung entweder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon 0152/22965431

Wenn möglich den beigefügten Rückmeldebogen verwenden.

Ein ausführliches Programm folgt in den nächsten Tagen. Alle Infos auch auf unserer Homepage oder  Facebookseite. (Adressen siehe Briefkopf)


Mit freundlichen Grüßen
Ortswehrleiter                                               
Christopher  Matthies

DSC 0462

Am Donnerstag den 12.12.13 besuchte die Kinderfeuerwehr Ostrau die DRF Luftrettung in Oppin. Die Begeisterung der Kinder war riesig so nah an einen Rettungshubschrauber zugelangen. Mit viel neuem Wissen ging es wieder zurück in das Gerätehaus.

Wir bedanken uns bei TEAM der DRF Luftrettung Oppin und Ihrem Stationsleiter Norbert Ebbighausen

Eisrettung
Am 09.01.14 fand der erste Kinderfeuerwehrdienst im neuem Jahr statt. Thema war die Eisrettung, dabei wurde u. a. die“Laienrettung“b mittels Menschenkette oder die Rettung mit einfachen Hilfsmitteln (z. B. mit Brettern, Ästen u.ä.) ebenso angesprochen und geübt, wie die Rettungsmöglichkeiten der Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen. Geübt wurden im Anschluss die Vorgehensweisen mit zwei Teilen der Steckleiter sowie dem Rettungsboot. Immer wieder wurde darauf hingewiesen, dass das Gewicht möglichst großflächig auf dem Eis zu verteilen ist, um ein Einbrechen des Helfers zu verhindern. Ebenso sind der Eisretter und alle Gerätschaften mittels Feuerwehrleine zu sichern. Auch die erste Reflexaktion, nämlich nachzurennen birgt für den Retter selbst ein hohes Risiko, da er sich ebenfalls in höchste Gefahr begibt. Daher wurde das absetzen des Notrufs nochmal behandelt!

"Tag der offenen Tür" , Leistungsvergleich der Kinder- und Jugendfeuerwehr 4. Mai 2013

 

Am Samstag den 04.05.2013 feierte die Jugendfeuerwehr Ostrau Ihr 15. jähriges Bestehen. Über 364 Kinder waren angereist um mit der Jugendfeuerwehr Ostrau zu feiern. Nach Eintreffen der Wehren eröffnete der Ortswehrleiter das Jubiläum. Für die Kinder und Jugendfeuerwehr wurde ein Orientierungslauf durch Ostrau organisiert.  Es galt sich letztendlich nicht nur in feuerwehrtechnischen Belangen zu messen, sondern vor allem  einen fairen und spaßigen Wettkampf durchzuführen. Nach dem  alle wieder gesund und munter am Gerätehaus eingetroffen waren und sich am Grill gestärkt hatten fand die Siegerehrung statt. Hierzu waren unteranderen, der Staatssekretär des Innenministerium Prof. Dr. Gundlach, die Landtagsabgeordneten Herr Wunschinski und Herr Bommersbach sowie Frau Rückemann von der Gemeinde Petersberg angereist um die Arbeit der Jugendfeuerwehr zu würdigen und die Siegerehrung durchzuführen. Im Anschluss führte die Feuerwehr Kleinpaschleben die  Rettung einer eingeklemmten Person aus einem PKW vor. Ein buntes Rahmenprogramm erwartete unsere Besucher: u.a. Vorführungen der Feuerwehr, auf unsere kleinen Besucher, wartete eine Hüpfburg sowie eine Spiel- und Bastelstraße mit abwechslungsreichen Attraktionen.Solche Veranstaltungen sind natürlich ohne die finanziellen Mittel  nicht möglich und leider gab die Haushaltslage der Gemeinde keinen  Cent her.
Umso mehr freuen wir uns, das wir viele Spende entgegennehmen  konnten und sagen herzlichen Dank. Durch diese Spenden erkennen Sie unsere  Arbeit an und trugen einen wesentlichen Anteil am Gelingen der Veranstaltung.

Danke an:


 Firma Vorwerk
 Baufachbetrieb Wanders, Carlo
 Stahr und Sohn GbR
 Bedachungen Weidinger
 Stahr, Eberhard

 Parkett u. Fussbodenbau Sawallisch, Ingo
 Bestattungshaus Christian Funke
 Fahrschule Michael Rode
 Envia Therm
 Saalesparkasse


 Bäckerei Ebenrecht, Thomas
 Mibrag GmbH
 Mitnetz
 Gas mbH
 MDR Rundfunk


 Total Raffinerie Mitteldeutschland
 Santanter
 Consumer Banken
 DHL HUB

Aber nicht nur Geld sondern auch viele helfende Hände wurden gebraucht.
Hiermit möchten wir uns nochmal bei allen Helfern bedanken.
Egal ob am Grill, beim Zeltaufbau, bei den Vor/Aufräumarbeiten usw,
Ohne euch wäre diese Veranstaltung nicht so ein Erfolg geworden.
Daher DANKE !

Bedanken möchten wir uns auch bei der Gemeinde Petersberg, den Mitarbeitern des Bauhofs Petersberg, dem Ordnungsamt Frau Rückemann, der Kämmerei  Frau Schröter und natürlich Herrn
Leibnitz für die Unterstützung.

Danke auch an Herrn Schulz vom Maschinenbau Rech für die gute  Zusammenarbeit und Unterstützung.

Das größte Dankeschön geht natürlich an alle Kameraden der Ortsfeuerwehr Ostrau.

 

Bilder

 

Zum Vergrößern auf das Bild Klicken.

tag der offen tür2013-ftag der offen tür2013-sw

 

 

Weitere Beiträge ...

Nächste Termine

Einsatzabteilung
Freitag den 25 Mai 19:00 - 20:00 Uhr
Dienstabend
Jugendfeuerwehr
Mittwoch den 30 Mai 17:00 - 18:00 Uhr
Wasserball
Kinderfeuerwehr
Mittwoch den 6 Juni 16:30 - 17:30 Uhr
Wie bekommt die Feuerwehr Wasser aus einem Löschteich
Einsatzabteilung
Freitag den 8 Juni 19:00 - 20:00 Uhr
Dienstabend
Jugendfeuerwehr
Mittwoch den 13 Juni 17:00 - 18:00 Uhr
Vorbereitung Zeltlager

Heute 2

Monat 2505

Insgesamt 218578

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online