RT Reflex - шаблон joomla Книги

Die Vorgehensweise der Feuerwehr nach Bahnunfällen war Inhalt des Lehrgangs "Technische Hilfeleistung und Brandbekämpfung nach Bahnunfällen", der für Einsatzkräfte des Saalkreis regelmäßig stattfindet.

Der Lehrgang dient dazu, den Einsatzkräften spezielle Kenntnisse im Bereich von Bahnunfällen zu vermitteln. Dazu ist er in einen theoretischen und einen praktischen Teil untergliedert.
Der theoretische Teil begann mit einer Vorstellung des Notfallmanagements der DB AG, durch den zuständigen Notfallmanager im weiteren Verlauf des Abends wurden durch den Kreisausbilder die Themenbereiche „Rechtsgrundlagen", „Besondere Gefahren der Einsatzstelle im Gleisbereich", „Eindringen in Bahnfahrzeuge" und der Umgang mit den Einsatzmerkblättern der DB Netz AG behandelt.

Der Samstag stand im Zeichen der praktischen Ausbildung und wurde daher im Werk der DB AG durchgeführt. Hier bestand die Möglichkeit, an einem Triebfahrzeug und Steuerwagen die Menschenrettung und Brandbekämpfung zu üben.

Das Triebfahrzeug wurde durch einen Lokführer vorgestellt, es wurden die verschiedenen Zugangsmöglichkeiten für den Notfall erläutert und es bestand die Möglichkeit, offene Fragen direkt zu klären.

In Einsatzübungen wurden mögliche Vorgehensweisen bei der Rettung von Personen aus Bahnfahrzeugen vorgestellt. Hier wurde insbesondere der Umgang mit der Ausrüstung für solche Notfälle (Gerätesatz Bahn) trainiert.

Insgesamt nahmen am Lehrgang 3 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ostrau teil. Somit besitzen 7 Kameraden der Ortsfeuerwehr Ostrau diesen Lehrgang.

Nächste Termine

Kinderfeuerwehr
Mittwoch den 2 Oktober 16:30 - 17:30 Uhr
Verhalten bei Verkehrsunfällen

Heute 6

Monat 282

Insgesamt 238136

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online